Halter Casagrande

Schulhaus St. Karl
Altdorf, 2002

Schulhaus St. Karl Schulhaus St. Karl Schulhaus St. Karl Schulhaus St. Karl Schulhaus St. Karl

Das Primarschulhaus ist Teil des Klosterbezirks des Frauenklosters St. Karl Altdorf. Neu- und Altbauteile ergänzen sich zu einer Einheit. Der Bezug zur Klosteranlage bleibt immer spürbar. Die Merkmale des Ortes und des alten Schulhauses werden mit der Erweiterung bewahrt: Die Klassenzimmer orientieren sich zum introvertierten, ruhigen Klosterhof. Der Unterricht findet in einer konzentrierten Atmosphäre statt. Der Pausenplatz und die Pausenhalle sind zum Dorfzentrum orientiert und bieten einen offenen Raum im Schutze der Klostermauern. Nördliche Architektur verbindet sich mit südlichem Charme.

Projekt Lussi+Halter Architekten
Bausumme CHF 9.6 Mio.
Auftrag Projektwettbewerb, 1. Rang
Jahr 2000 – 2002
Bauherr Gemeinde Altdorf
Mitarbeit

Aldo Buffoni

Gabi Felber

Landschaftsarchitektur Koepfli Partner GmbH
Auszeichnung
Publikation